MenuSuche
08.09.2019

U15 Züri Girls: Saisonauftakt im Hardhof

Neue Saison, neues Team - dies war die Ausgangslage für unsere sympathische Mädeltruppe aus den Vereinen Red Sox und Grasshoppers.
Aufgrund von diversen Abgängen, die Richtung U18 zogen - notabene auch wieder in eine Spielgemeinschaft der beiden Zürcher Clubs - musste sich das verjüngte Team wieder neu einspielen und finden. Am ersten Spieltag auf dem Hardhof bot sich die ideale Möglichkeit, die Gegnerinnen dazu kamen aus Luzern und Bern.
Leider mussten die Züri Girls zugleich auf die zwei Leistungsträgerinnen, Helene und Sara verzichten, die auf einem 14/18 Coaching Lehrgang waren.

Die Zürcherinnen begannen gegen die Luzernerinnen verhalten und noch ein wenig unsicher. Es schien, als trauten sich die Girls noch nicht alles zu und die Laufwege wirkten noch nicht eingespielt. Zur Pause hiess es daher 0:0 und das war nicht einmal schlecht für die Züri Girls, hatte man doch nicht wirklich brilliert.
In der zweiten Halbzeit gab es dann eine deutliche Leistungssteigerung, wenngleich immer noch keine Tore fielen. Chancen wurden zwar erspielt, doch so richtig ins Tor wollte der Ball nicht und so endete das Spiel recht verdient mit 0:0.

Im zweiten Spiel gegen die Bernerinnen, die zwischenzeitlich Luzern mit 1:0 besiegt hatten, sollte nun ein Sieg her. Und doch hiess es nach kurzer Zeit 1:0 für die Bernerinnen, die etwas glücklich zum Erfolg kamen.
In der Folge aber drehten die Züri Girls gehörig auf und das Spiel fand eigentlich nur noch in der gegnerischen Platzhälfte statt. 4, 5 Grosschancen resultierten - aber keine Tore... es war einfach wie verhext. Tolle Spielzüge, drückendes Übergewicht, grosser Wille - und dann endlich kurz vor der Pause das erlösende 1:1 durch Robin.
In der zweiten Halbzeit ging es genau gleich weiter: Tolles Hockey, aber weitgehend ohne Tore... bis dann irgendwann ein schöner Spielzug eiskalt durch Léonie abgeschlossen wurde. Endstand 2:1, wobei nochmals einige Grosschancen ausgelassen wurden.

Aber das war dann auch egal, es hat allen viel Spass gemacht und wir nehmen 4 Punkte mit in die zweite Runde, trotz zwei fehlender Schlüsselspielerinnen und einer frischgebackenen Torfrau (Elin). Gratuliere!

Ein grosses Dankeschön wieder an die Teammanager Susanne und Alex, die vielen Zuschauer und Fans sowie das OK rund um Tilia. Und ein sehr grosses Dankeschön an Dawn, die für Nadine eingesprungen war und das Coachingteam komplettiert hat.

Leider verlieren wir ab Oktober Robin, die mit der Familie weiterzieht.
Wir danken Dir, Robin, für Deinen tollen Einsatz bei uns, Deine sympathische Art und wünschen Dir das Beste am neuen Ort. Wir hoffen, wir sehen Dich auf einem Hockeyplatz in der Zukunft wieder.

Mit dabei: Grethe, Lara, Sarina, Blinera, Lena, Lia, Robin, Olivia, Sofia, Leonie, Oriana, Elin (TW)

(Von: Toni Haberthür)