MenuSuche

NLA Master 2020/21
Sa 29.05.21 | Sportanlage Hardhof

GC
n.P.
5 : 4
RW Wettingen

GC Herren 1: Hart erkämpfte 2 Punkte gegen Rotweiss Wettingen

Grasshopper Club Zürich - Rotweiss Wettingen --- 3:3 (5:4 n.P.)

Nach zwei Wochen durften die Grasshoppers endlich bei schönem Wetter in Zürich gegen die Mannschaft aus Wettingen antreten. Hoch motiviert hatten die Grasshoppers sich auf dieses Spiel vorbereitet, denn Punkte sollten geholt werden, um die Final Four erreichen zu können und das letzte Spiel gegen RWW ein für alle Mal zu vergessen.

Auf dem eigenen Platz sollten die Grasshoppers zeigen, dass sie sich stark verbessert haben, aber leider konnten sie im Ballbesitz während der ersten zwei Viertel noch nicht dominieren. Die defensive Aufstellung stand zwar gut, aber im Pressing und 1 vs. 1 fehlte noch die Überzeugung. Das Ballbesitzverhältnis war auch nicht verkehrt, aber grosse Chancen fehlten noch. Wettingen zeigte sich stark, spielte konsequent und belohnte sich mit vielen Strafecken, wodurch leider die ersten zwei Tore entstanden. So gingen die Spieler mit einem 0:2 vom Feld.

In der Halbzeit wurde das Team aufgeweckt und ermuntert weiterzumachen: ‘Das Spiel ist noch nicht verloren’. Nach ein paar wichtigen Ansagen von Trainer Facundo betrat die Mannschaft wieder das Spielfeld.  Im dritten Viertel wurden die Grasshoppers dann zwar etwas besser, aber brauchten zuerst eine gelbe Karte und 10 Mann auf dem Platz, um aufzuwachen. Endlich fingen sie an, ordentliches Hockey zu spielen, was belohnt wurde mit dem ersten Tor durch Lukas Müller. RWW liess sich aber den Sieg nicht so leicht wegnehmen und schoss das 1:3. Heftige Diskussionen entbrannten über die Korrektheit dieses Tores, was aber nichts brachte. Zum Glück kämpften die Grasshoppers weiter. Mit 6 Pässen von hinten nach vorne empfing Oliver Haberthür den Ball im Schusskreis von Rotweiss Wettingen, umspielte zwei Gegner und schoss mit der Backhand den Ball ins linke Tornetz. Die Spannung war zurück mit diesem Anschlusstreffer und die Grasshoppers wussten was zu tun war. Mit noch 30 Sekunden zu spielen, nahm Jochen Klages den Ball zu sich an die 23 Meter Linie, schaute um sich, lief ein paar Schritte und schoss den Ball in den Kreis. Durch eine leichte Berührung von Captain Fabian Steiner endetet das Spiel mit einem Unentschieden.

Voll Begeisterung und Stolz kam die Mannschaft zusammen, wurde aber sofort zur Ruhe gemahnt durch Facundo. ‘Das Spiel sei noch nicht vorbei’. Die zwei erreichbaren Punkte mittels Shootout wären sehr wichtig. Mit einem 0:1 Rückstand trat Fabian Steiner als viertletzter GC Spieler für seinen Versuch an und schoss ihn rein. Dank sehr starker Leistung von unserem MOTM und Shootout-König Fabian Starsich, konnte Roman Richner das 2:1 schiessen und so holten sich die Grasshoppers die 2 Punkte.

Am Sonntag wird dann das zweite Spiel gegen Olten stattfinden, wo unbedingt noch Punkte geholt werden sollen. Mit einer Stretching Session und 3 Minuten Abkühlungszeit im 14 Grad warmen Limmatwasser bereitete man sich schon hervorragend auf dieses spannende Spiel vor.


GC Spieler:
Fabian Starsich (GK), Phillip Nitsch (GK), Fabian Steiner (C), Jochen Klages, Robert Keitel, Hein van der Weide, Paul Westermann, Constantin Scheuer, Santiago Montelli, Roman Richner, Benjamin Eddy, Joel Plambeck, Oliver Haberthür, Lukas Müller, Imanuel Poulastrou, Patrick Krüsi, Milan Lohm, Jakob Siemmsen

Goals: Lukas Müller, Oliver Haberthür, Fabian Steiner

Coach: Facundo Quiroga

(Von: Hein van der Weide)