MenuSuche
18.10.2020

U15 Züri Girls: Einsatz wird mit Punktgewinn belohnt

Mit 9 Spielerinnen durften wir nach Olten reisen, um den 2. Spieltag zu spielen. Dies bedeutete: ohne Ersatzspielerin, aber auch nicht in Unterzahl, also besser schon als am letzten Spieltag. Es ging wiederum gegen den HC Olten und RW Wettingen, beides die Aspiranten auf den Titel des Schweizermeisters.

Im ersten Spiel gegen Olten konnten unsere Mädels wiederum gut mithalten und zur Pause stand es lediglich 0:1. Allerdings waren die Spielabläufe noch nicht wirklich flüssig und auch die Konzentration schien noch nicht ganz auf dem Platz angekommen. So stand es nicht überraschend am Ende des Spiels 0:3, wobei durchaus mehr möglich gewesen wäre. Olten ist in dieser Saison durchaus schlagbar.

Im zweiten Spiel gegen RW Wettingen war man nun endlich von Beginn an richtig eingestellt und die Pässe liefen wirklich schön. So erstaunte es nicht, als Oriana Mitte der 1. Halbzeit mit einem schönen Schuss den Führungstreffer erzielen konnte. Vorausgegangen war ein tolles Pressing der Zürcherinnen, was auf deutlich höheres Selbstbewusstsein und eine mutigere Einstellung zurückzuführen war. In der Folge ergaben sich noch einige tolle Chancen für unsere Mädels, aber auch Rotweiss suchte jetzt natürlich den Ausgleich. Beide Seiten zeigten schönes Hockey, wobei die Zürcherinnen durchaus das gepflegtere Spiel zeigten. Am Ende, 3 Minuten vor Schluss, kam es, wie es so oft kommt: die Konter wurden nicht genutzt und die Wettinger konnten eine Chance zum 1:1 nutzen. Das Resultat war nicht unverdient und unsere Mädels und die Coaches freuten sich trotzdem sehr über die tolle Leistung und den Punktgewinn.

Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen und im Frühling geht es dann um die Final Fours. Da ist auf alle Fälle alles möglich, sofern alle gesund bleiben und die Rückrunde trotz Corona starten kann.

Team: Sofia, Amandine, Blinera, Filippa, Oriana, Lia, Léonie, Liv, Floor,
Coaches: Dawn und Toni

(Von: Toni Haberthür)