MenuSuche
31.01.2020

Gross und Klein unterstützen die Schweiz in Luzern

Am Wochenende vom 17. bis 19. Januar 2020 hat in Luzern die Europameisterschaft der B-Division statt gefunden. Im Team der Schweizer Nationalmannschaft war Fabio Landtwing mit der Nummer 8 dabei. Auch die Nachwuchsnationalmannschaften von U14 Regio bis U21 Nationalmannschaft waren angereist, um unsere Schweizermannschaft, die das Ziel verfolgte aufzusteigen, laut anzufeuern.

Neben der EM wurde der Nachwuchs mit diversen Workshops unterhalten. Dabei wurden sie über das Ziel ROAD TO LA2028 aufgeklärt. Da ist die Olympiade, wo wir auch mitspielen wollen.

Nun zurück zur EM: Die Schweizer starteten gut in diese EM und liessen die Italiener mit einem 7-2 links liegen. Gegen die Kroaten reichte es aber nur für ein Unentschieden. Aber gegen die Slowakei waren sie wieder klar besser. Die Freude im Fanclub vom Fabio war sehr gross, wo er dann das 3-0 für die Schweiz mit seinem ersten Ballkontakt , nachdem er gerade eingewechselt wurde, schoss. Mit einem 6-2 qualifizierten sie sich für die Aufstiegsrunde, wo sie 1 Punkt mitnehmen konnten. Dann mussten sie einfach die zwei weiteren Spiele gewinnen. Das erste haben sie knapp 3-2 gegen Weissrussland gewonnen. Nun brauchte es ein Unentschieden, um aufzusteigen, jedoch einen Sieg um sich für die WM 2021 zu qualifizieren. Dieses entscheidende Spiel, spielten sie als aller letztes Spiel vom gesamten Turnier gegen Portugal. Ein spannendes Spiel und ein laut anfeuerndes Publikum. Es steht 1-1, es fühlte sich an, als ob sie unsere Nerven testeten, aber Lars Kleikemper hielt hinten das Tor sauber. Doch da war Boris Stomps, der 3 Sekunden vor Schluss das 2-1 schoss und der Schweiz den Aufstieg und das Ticket für die WM holte.

Mit angereist im Nachwuchs waren: Philipp Degen, Milan Lohm, Crispin Lohm, Jakob Siemssen, Oliver Letheren, Bruno Brisar, Tanja Landtwing, Jan Brennwald, Flurin Lohm, Thalia Ender, Lara Recipudo, Olivia Paul, Imanuel Poulastrou, Nathanja Verburg und Lukas Müller.

(Von: Tanja Landtwing)