MenuSuche

NLA Master 2020/21
So 20.09.20, 15:00 Uhr | Stade de Richemont

Servette HC Genève
n.P.
6 : 5
GC

GC Herren 1: Punkteteilung gegen Servette

Servette HC - Grasshopper Club Zürich --- 2:2 (4:3 n.P.)

Nach den ersten drei Spielen und drei Punkten ging es für die 1. Herren in den letzten beiden Spielen um Alles. Die Ausgangslage war also klar: Gegen Servette mussten erneut drei Punkt her um den Klassenerhalt sicherzustellen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es um 15 Uhr los.

Servette startete das erste Viertel mit hohem Druck und dränge GC in die eigene Hälfte. Mit schnellen Kontern probierte sich GC zu befreien doch beide Seiten konnten aus dem ersten Viertel nichts Zählbares mitnehmen.

Im zweiten Viertel fand GC besser ins Spiel und Chancen entstanden auf beiden Seiten. Mit einer geschlenzten kurzen Ecke ging Servette zur Halbzeit 0:1 in Führung.

Das dritte Viertel wurde von beiden Seiten hart umkämpft. Nach Vorlage von Lukas Hegner schaffte es David Rogiers den Ball über den gegnerischen Goalkeeper zu schlenzen. Ausgleich. Nur wenige Minuten später ging Servette erneut nach einer kurzen Ecke und einer kuriosen Ballstafette in Führung. Die Emotionen kochten auf beiden Seiten immer weiter hoch und das Spiel wurde zunehmend unruhiger.

Im letzten Viertel machte GC guten Druck und konnte mit Lars Bamberg erneut ausgleichen. Nach zerfahrenen letzten Minuten musste der zweite Punkt im Shootout entschieden werden. Für GC traten Roman Richner, Christoph Wirz, Sven Hinrichs, David Rogiers und Lars Bamberg an. Leider verlor GC das Shootout mit 2:1. Somit ging GC mit einem Punkt nach Hause.

Am Sonntag den 27.09. findet das letzte Spiel gegen Olten um 11:00 im Hardhof statt. Die 1. Herren hoffen auf tatkräftige Unterstützung um vielleicht noch das Unmögliche möglich zu machen. 


GC Spieler:
Fabian Starsich, Sven Hinrichs, Roman Richner, Christoph Wirz, Rob Keitel, Lukas Gebhard, Joel Plambeck, Fabian Steiner,
David Rogiers, Lars Bamberg, Benjamin Eddy, Lukas Hegner, Oliver Haberthür, Lukas Müller, James Jordan, Constantin Scheuer

Goals: David Rogiers, Lars Bamberg

Coach: Facundo Quiroga
 

(Von: Lukas Gebhard)