MenuSuche

NLA Challenge 2019/20
So 15.09.19, 13:00 Uhr | Stade de Richemont

Servette HC Genève 2
0 : 5
GC

GC Herren 1: Deutlicher Sieg gegen Servette 2

Servette HC Genève 2 - Grasshopper Club Zürich  --- 0:5

Am Sonntag trafen sich die 1. Herren in Genf zum 3. Spiel der Challenge Liga. Im Gegensatz zu der uns bekannten 1. Mannschaft, begegneten wir heute den 2. Herren von Servette, ein Team gegen das wir noch nie zuvor gespielt haben. Die Aufgabe war, klar und deutlich zu gewinnen, damit wir unseren ersten Platz in der Tabelle behalten und im Oktober in die Masterliga aufsteigen können.

Die Partie fand bei gutem Wetter auf dem etwas langsamen Genfer Platz statt. Nach einem heissen Aufwärmprogramm und ein wenig Gewirr bezüglich Schiedsrichterbesetzung kam GC schnell ins Spiel. Lukas Hegner erzielte das erste Tor. Nachdem Fabio Landtwing einen akkuraten Pass von hinter der Viertellinie gab, gelangte der Ball durch einen flachen Stecher unten rechts ins Goal. Kurz vor dem Ende des ersten Viertels kam es zum 0:2 dank einer Strafecke für GC: David Roegiers brachte den Ball nach einem flachen Schlenzer von Constantin "Turner" Scheuer im Netz unter.

Obwohl Servette es in diesen ersten 17 Minuten kaum in unser Viertel geschafft hatte, mussten wir im darauffolgenden Viertel lernen, dass wir den Gegner unterschätzt haben. GC verlor die Struktur im Spiel und gab viele unnötige Bälle ab. Zum Glück hat es uns keine Tore gekostet. 

Nach einer berechtigten Belehrung durch Captain Fabian Steiner und Spielercoach Roman Richner schafften wir es nach der Halbzeit, wieder die Ruhe in unserem Aufbau zu finden und dementsprechend das Spieltempo zu kontrollieren.

3:0 wurde es durch eine Strafecke von Fabio "Eagle" Landtwing, der rechts unten ins Tor schoss. Kurz darauf kam es zur dritten Ecke, wo Constantin Scheuer einen Schlenzer rechts im unteren Netz unterbrachte.

Das letzte Viertel verlief deutlich langsamer, teilweise als Konsequenz der Wärme, die sich deutlich auf die Kondition der Spieler auswirkte. Zum fünften Tor für GC schoss David Roegiers nach Ablage von Benjamin Eddy ein, ähnlich wie bei seinem ersten Treffer.

Das war ein atypisches Spiel für GC: 100% Eckenquote, effizientes Verhalten im gegnerischen Kreis, aber wesentliche Schwierigkeiten im Spielaufbau. Jetzt gilt es, nächste Woche die Fehler zu korrigieren, damit wir das Siegmuster auch in Wettingen fortsetzen können.

GC Spieler: Phillip Nitsch, Lukas Gebhart, Hein van der Weide, Michele Vanoni, Robert Keitel, Roman Richner, David Roegiers, Fabian Steiner, Lukas Hegner, Oliver Habertür, Ferran Comas, Benjamin Eddy, Fabio Landtwing, Constantin Scheuer

Torschützen: Lukas Hegner, Fabio Landtwing, David Roegiers (2), Constantin Scheuer

Coach: Roman Richner

(Von: David Roegiers)