MenuSuche
04.02.2018

GC Herren 3: Hallensaison-Finalrunde der 2. Liga

Das Negative vorweg: GC war mit 14 Spielern nach Luzern gereist, in Erwartung des einen oder anderen kurzfristigen Ausfalles. Dem war aber - zum Glück - nicht so, und so mussten wir jeweils 2 Spieler pro Spiel streichen, d.h. diese durften zuschauen, da nur 12 Spieler jeweils spielberechtigt waren. Gleich aber das Positive hinterher: alle kamen wohl genug zum Spielen und für einige Junioren war es nun das erste Mal auf Herrenniveau, was an sich schon eine tolle und wichtige Erfahrung war.

Das erste Spiel gegen den Favoriten HSG St. Gallen ging mit 5:3 an uns. Richtig abgeklärt und souverän brachten wir den Sieg gegen spielerisch starke St. Galler nach Hause und wussten nun, dass ein hoher Sieg gegen Red Sox nötig war, um das Final zu erreichen. Trotz grossem Chancenplus resultierte in diesem Spiel nur ein 4:1, was nicht für den Final reichte. Entsprechend gross war die Enttäuschung, hatte man doch 5 von 6 Spielen gewonnen und es reichte trotzdem nicht für den Final.

Das Spiel um Platz 3 war dann sehr eng, es ging gegen Steffisburg, die nochmals topmotiviert waren und ihre Saison retten wollten. Wir hingegen wollten alle nochmals richtig spielen lassen, was bei 12 Spielern viel Wechsel bedeutete. Trotzdem war es ein schönes Spiel und die beiden Coaches, Christian und Toni, waren zufrieden. Eine besondere Würdigung gebührt unserem Goalie Gero, der mit einigen spektakulären Aktionen hervorstach.

Das Ziel dieser Mannschaft war es, die jungen Spieler an die Herrenklasse heranzuführen und das wurde sicher erreicht. Die Jungs haben sich sehr gut entwickelt, das machte viel Freude. Zudem konnte sich ein Team bilden, welches immer wieder neu zusammenfinden musste und dem dies trotzdem gelang. Ein Kompliment an alle!

Mit dabei:
Gero, Daan, Matthias, Claudio, Fedor, Nicholas, Ilya, Oliver, Lukas, Christian, Rick, Steve, Hinrich und Toni

(Von: Toni Haberthür)